Ergebnisse

Zum Abschluss des europäischen Förderprojekts „EESI 2020″ veröffentlichte die Berliner Energieagentur im Namen des Projektkonsortiums den englischsprachigen Endbericht. Auf 28 Seiten werden die Ergebnisse des Projektes EESI 2020, das im Zeitraum von 2013 bis 2016 das Ziel, verfolgte, den Einsatz von Energiespar-Contracting (ESC) in neun Europäischen Regionen voranzubringen, vorgestellt.

Um die Langzeitwirkung und die Verbreitung des Geschäftsmodells zu verbessern, wurden ESC-Programme auf regionaler Ebene initiiert, unter anderem durch die Schaffung von Arbeitsgruppen, die Verankerung von ESC in regionalen Energiekonzepten und mittels Durchführung von Pilot-Projekten. In neun Metropolregionen wurden im Rahmen von EESI 2020 insgesamt 27 ESC-Pilotprojekte umgesetzt. Dabei wurden mehr als 26 Mio. EUR in Energieeffizienz-Maßnahmen investiert, was zu einer durchschnittlichen garantierten Energiekosteneinsparung von 30% sowie zu einer Reduktion der CO2-Emissionen in Höhe von insgesamt 16.000 Tonnen pro Jahr geführt hat.

Des Weiteren wurde im Rahmen des Projekts die Rolle von ESC-Projektentwicklern über Trainings und Schulungsunterlagen gestärkt: Ein Leitfaden und Marketing-Materialien wurden in neun Sprachen erarbeitet, außerdem eine ESC-Projekt-Datenbank mit über 50 Best-Practice-Projekten aus ganz Europa (siehe auch Artikel unten). Etwa 800 Stakeholder aus dem Bereich Energie nahmen an ESC-Projektentwickler-Trainings teil, um damit ESC-Fachwissen zu verbreiten und dem Energiespar-Contracting Markt zusätzlichen Schwung zu verleihen.

Der komplette englischsprachige Endbericht ist hier zu finden. Gedruckte Exemplare des Berichts können über boening@berliner-e-agentur.de angefordert werden.

Schlussbericht EESI 2020

Newsletter

Folgen Sie uns!